antalya-alanya.jpg

 

Wer im Urlaub Alanya besuchen möchte, hat sich für eine reizvolle Stadt entschieden. Die Ortschaft ist auf einem gewaltigen Felsvorsprung erbaut, der ins Meer hineinragt. Der an der türkischen Riviera liegende Küstenort zählt mit rund 50 000 deutschen Besuchern jährlich zu den beliebtesten Urlaubsmetropolen in der Türkei. Der Flughafen Gazipasa liegt nur rund 40 Kilometer von Alanya entfernt, sodass der Ort schnell und unkompliziert zu erreichen ist. Sandstrände, kristallklares und erfrischendes Meer sowie eine ausgezeichnete Unterhaltungskultur prädestinieren Alanya für erlebnisreiche und erholsame Ferien in mediterranem Ambiente. Trotz der modernen Infrastruktur gibt es in der Stadt zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten. Obwohl griechischen Ursprungs, diente Alanya bereits im 13. Jahrhundert dem seldukischen Sultan Alaeddin Kai Kobad I. als Winterresidenz. Die Stadt verfügt über einen schönen Hafen mit einer attraktiven Promenade und hohe Palmen prägen das Bild an der Küste. Im sehenswerten Hafen liegen Personenschiffe, die zumindest rein optisch historischen Piratenbooten ähnlich sind. Im Westen der Stadt lockt der Kleopatra-Strand mit seinem sandigen Ufer zum Sonnenbaden, während man die schöne Aussicht auf den Burgberg genießt. Am Abend laden Diskotheken und Bars am Hafen sowie in den Gassen der Stadt zu heißen Partys, Tanz und Musik ein. Die Restaurants haben in der Hochsaison bis in die Nacht geöffnet und bieten heimische sowie internationale Delikatessen.